Der Kranich als Friedenssymbol

Internationale Friedensschule Bremen
Ort Der Begegnungen Der Generationen Und Kulturen

Zur Startseite   Kontakt   Impressum   Bürgerhaus


Aktuell

Praxis

Orte

Netzwerk

Personen

Archiv

Mehr

Bilder

Stadtteilgeschichte in Bremen-Nord

1980 - 2011, 31 Jahre Stadtteilgeschichte Bremen Nord

Anfang 1980 trafen sich auf Einladung von Mitarbeitern des Bürgerhauses Vegesack BürgerInnen aus Bremen-Nord im Bürgerhaus Vegesack, um gemeinsam Stadtteilgeschichte zu betreiben.

Erlebte Geschichte steht im Mittelpunkt dieser Art von Geschichtsaufarbeitung. 'Oral History' stand für subjektiv erlebte und erzählte Geschichte(n).

Ähnliche Initiativen dieser 'Geschichtsschreibung von unten' gab es bundesweit in anderen Städten und im Ausland, z.B. in Schweden, wo die 'Grabe Wo Du Stehst'-Bewegung entstanden war.
Ein Besuch in der Arbeiterküche der Stadtteilgeschichtsgruppe
Obwohl sich für viele Menschen mit der Erinnerung an den Geschichtsunterricht in der Schulzeit nicht immer die interessantesten Erlebnisse verbinden, konnten in den letzten dreißig Jahren immer wieder neue MitstreiterInnen gewonnen werden, die Lust hatten, sich gemeinsam mit Anderen mit ihrem unmittelbaren Lebensumfeld im Zusammenhang der allgemeinen Geschichte zu beschäftigen.

Das Austauschen von Generationserfahrungen und das Gespräch zwischen den Generationen sollte das Interesse an Geschichte fördern und dabei helfen, über das Zustandekommen von Vor- und Werturteilen nachzudenken.

Mindestens ebenso wichtig wie die Produktion in unserer 'Geschichtswerkstatt' in Form von Broschüren, Diavorführungen, Ausstellungen usw. blieb aber immer das freundliche Miteinander in der Gruppe. 'Arbeit war nie Alles' hieß die erste gemeinsame Broschüre aus dem Jahre 1983. Seitdem hat sich diese Gruppe des Bürgerhauses monatlich getroffen, um immer neue Streifzüge durch die erinnerte Geschichte zu unternehmen.

Ausstellungen wurden erarbeitet, ein umfangreiches Fotoarchiv angelegt, gemeinsame Freizeiten und Seminare veranstaltet, andere Geschichtsgruppen z.B. aus Hannover und Recklinghausen besucht, und es wurden Freundschaften untereinander entwickelt und gepflegt.

2004 wurde an der Außenwand des Bürgerhaus Vegesack am Sedanplatz eine Inschrifttafel angebracht, die an die menschenvernichtende Schlacht von Sedan im Jahre 1871 erinnert - eine der ersten großen Materialschlachten der Neuzeit, die lange Jahre das deutsch-französische Verhältnis bestimmen sollte und mit zu den Ursachen der folgenden Weltkriege gehörte.

Viele Menschen sind in den vergangenen dreißig Jahren in der Gruppe Stadtteilgeschichte - zum Teil über lange Zeiträume - aktiv gewesen. Von den Gründungsmitgliedern sind noch heute Waltraud Schmidt und Herbert Monses dabei.

nach oben



Projektanschrift: "Internationale Friedensschule Bremen",
Gustav-Heinemann-Bürgerhaus
c/o Gerd Meyer, Kirchheide 49, 28757 Bremen

Tel.: 0421 662115
Mail:gerdmeyer@friedensschule-bremen.de


© 2005 Projekt Internationale Friedensschule Bremen   |   Statistik